Mord in feinsten Kreisen

Der Fall des Severin von JAROSCHINSKI gerät aber nicht nur deshalb zum veritablen gesellschaftlichen Skandal, weil der Täter adeligen Kreisen (wenn auch “nur” polnischen) angehört, die unverhohlene Sensationsgier der – mehr oder weniger – feinen Gesellschaft “zerreisst sich” über die pikante Tatsache, dass Jaroschinski der äußerst beliebten Volksschauspielerin Therese KRONES mehr als nur freundschaftlich zugetan war. Die Dame pflegt einen nicht gerade damenhaften Ruf. Schließlich wird er auch während eines Empfangs in ihren Räumlichkeiten festgenommen.
Neben seiner Spielsucht sind es auch die kostbaren Geschenke, die Jaroschinski seiner Angebeteten zu Füßen legt, die seine permanenten Geldnot verschärfen – was ihn letztendlich zum Raubmörder werden lässt.

Der Fall Ebergenyi

Fürst Kaunitz und sein “Mädchenballett”

Fürstin de Vulko et Bronko

Graf Liechtenstein