Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Kleine Chronologie des Grauens

1805 * 16. Mai
Der Raubmörder Anton LUGER endet am Galgen.

1809 * 16. März
Die Gattenmörderin Theresia KANDL wird bei der “Spinnerin am Kreuz” “mit dem Strange zu Tode befördert”.

1817 * 6. Februar
Der Raubmörder Ferdinand WURZINGER trifft seinen Henker bei der “Spinnerin am Kreuz”.

1817 * 26. Juni
Die Hinrichtung des Doppelmörder Johann BACHMANN verlief nicht ganz reibungslos und rief einigen Unmut beim “Publikum” an der “Spinnerin am Kreuz” hervor.

1818 * 31. Jänner
Der legendäre “Räuberhauptmann” Johann Georg GRASEL (1790/04/04 – 1818/01/31) wird am Rabenstein – gemeinsam mit zwei Mittätern – hingerichtet.

1819 * 16. September
Der Raubmörder Wolfgang FREYBERGER tritt bei der Spinnerin am Kreuz seine letzte Reise an.

1827 * 30. August
Unter grosser Publikumsbeteiligung – mehr als 20.000 Schaulustige sind gekommen, endet der Raubmörder Severin von JAROSCHINSKI bei der “Spinnerin am Kreuz” am Galgen.

1830 * 17. Juni
Der zweifache Raubmörder Joseph KÖNIG wird durch den Strang hingerichtet.

1830 * 19. August
Warum das für diesen Tag angesetzte Todesurteil gegen den Raubmörder Johann Baptist SABATH nicht vollstreckt, sondern auf kaiserlichen Erlass in siebzehnjährigen schweren Kerker umgewandetl wurde, ist nicht bekannt.

1830 * 26. August
Der Raubmörder Franz HAUCKE lässt sein Leben am Galgen bei der “Spinnerin am Kreuz”.

1830 * 16. September
Der Raubmörder Carl PADOWETZ jammert auf dem Richtplatz bei der “Spinnerin am Kreuz” vergeblich um sein junges Leben.

1837 * 5. Jänner
Auch der “gemeine Mörder” Adolf KRATOCHWIL endet nicht wie im Urteil vorgesehen am Galgen, sondern durch kaiserliche Gnade im Kerker.